Sie sind hier: Angebote > Problematischer Medienkonsum
DeutschEnglishFrancais
29.8.2016 : 19:59 : +0200

Problematischer Medienkonsum

©Sucht-u.Drogenberatung Marburg

Projekt go onlife

Mehr Infos unter www.go-onlife.de

Im beruflichen sowie privaten Bereich sind Computer, Smartphones und Co. heutzutage in nahezu allen Bereichen vertreten.

Doch was kann ich tun, wenn die Faszination zu groß wird? Wenn die Zeiten vor dem PC immer länger werden? Wenn andere Bereiche wie Arbeit/Schule, Freunde, Hobbys immer mehr in den Hintergrund treten?

Die Sucht- und Drogenberatungsstelle des Diakonischen Werkes Oberhessen beschäftigt sich schon seit längerer Zeit intensiv mit dieser Thematik. 

Unser 2009 hierzu initiiertes Projekt go onlife informiert, berät und bietet Prävention an.

In vertraulichen und kostenlosen Beratungsgesprächen sowie durch spezielle Angebote bieten wir betroffenen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und ihren Angehörigen fachlich qualifizierte Hilfe und Unterstützung.

Unsere Angebote richten sich an:

o   Interessierte, die sich über den Themenkomplex digitale Medien beruflich oder privat informieren möchten,

o   Personen, die ihren eigenen Medienkonsum kritisch hinterfragen wollen,

o   ratsuchende Angehörige, die sich Sorgen machen, weil ihr Kind oder eine nahestehende Person zu viel Zeit am Computer verbringt.

In all diesen Fällen kann ein Beratungsgespräch zur Klärung sehr hilfreich sein.

Liegt ein problematischer Medienkonsum oder eine Mediensucht vor, so unterstützen wir den Betroffenen durch geeignete ambulante Interventionsmöglichkeiten oder durch die Vermittlung in weiterführende therapeutische Einrichtungen.