Sie sind hier: Angebote > Fachberatung Glücksspielsucht
DeutschEnglishFrancais
23.7.2016 : 23:05 : +0200

Glücksspielsucht

© fotolia.de/Kalligra, SoleilC, FotoFactory.cc,Irochka,Thomas Aumann
Glücksspiele
 

Seien es die klassischen Gewinnspiele wie Lotto, Toto, verschiedenste Lotterien oder neuere Spiele wie Oddset, Keno oder unterschiedlichste Sportwetten, die Spielhallen mit ihren immer schneller taktenden und verlustbringenden Geldspielautomaten und die Spielcasinos mit großem und kleinem Spiel, Glücksspielanbieter locken in den letzten Jahren mit immer neuen Angeboten, die schnellen und immer höheren Gewinn versprechen. Auch das Internet wirbt heftig um potentielle Glücksspieler insbesondere mit boomenden Pokerangeboten und Online- Casinos.

Dies führt dazu, dass immer mehr Menschen die Kontrolle über ihr Spielverhalten und ihre finanziellen Einsätze verlieren und in den Teufelskreis einer Glücksspielsucht geraten, mit existenzgefährdenden finanziellen  und psychischen Folgewirkungen für den Betroffenen, aber auch für die mitbetroffenen Familienangehörigen.

Wenn Sie zu einer ersten Einschätzung gelangen möchten, ob die Teilnahme an Glücksspielen für Sie zu einem Problem geworden ist, laden wir Sie zu einem kleinen Selbsttest ein.

Selbsttest

 

  • "Ich kann mit dem Spielen erst aufhören, wenn ich kein Geld mehr habe."
  •  "Verlieren ist eine persönliche Niederlage, die ich wettmachen möchte."
  •  "Ich denke oft ans Glücksspielen und verspüre einen inneren Spieldrang."
  •  "Zur Geldbeschaffung habe ich schon andere Menschen belogen oder betrogen."
 CCCC- Questionaire (Petry 2003)
 

Wenn Sie mindestens zwei der vier Fragen mit ja beantworten, ist dies ein klarer Hinweis auf ein bestehendes Glücksspielproblem und könnte Anlass sein, sich mit unserem Fachberater zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch zu verabreden.

Unser Beratungsangebot für Betroffene und Angehörige

 

Einzelgespräche: In persönlichen und vertraulichen Gesprächen stärken wir Sie in Ihren Veränderungszielen. Wir zeigen Ihnen Wege auf, die dabei helfen, den Teufelskreis des Glücksspielens zu unterbrechen.
Wir begleiten Sie längerfristig, wenn Sie auf ambulantem Wege das  Spielen stoppen wollen.

Vermittlung in stationäre Behandlung: Ist die Abhängigkeit vom Glücksspiel schon fortgeschritten, bieten wir Ihnen die Vermittlung in eine geeignete Fachklinik zur stationären Therapie an und sind bei der Beantragung behilflich.

Nachsorge: Nach der stationären Behandlung unterstützen wir Sie bei der Festigung der Spielabstinenz im Alltag.

Paargespräche: Eine bestehende Partnerschaft ist meist durch das Spielen sehr belastet, wir bieten Ihnen Paargespräche an, und helfen bei der Klärung der Beziehungssituation.

Gruppe: Für Glücksspieler, die mit dem Spielen aufhören wollen, bieten wir eine wöchentlich stattfindende, therapeutisch geleitete Gruppe an.

Angehörigenberatung: Familienangehörige leiden enorm unter der Glücksspielsucht eines Familienmitgliedes. Oft ist der Betroffene nicht einsichtig und nicht änderungsbereit. In dieser Situation bieten wir spezielle Beratungsgespräche für Angehörige an, um zu sondieren, wie Sie sich möglichst vor weiterem Schaden schützen können und wie Sie die Änderungsbereitschaft des betroffenen Familienmitgliedes stärken können.

Zur Terminabsprache mit unseren Fachberatern Holger Schmidt und Sebastian Reinhard rufen Sie uns bitte an:

In Marburg unter Tel. 06421/26033

In Stadtallendorf unter Tel. 06428/7333

In Frankenberg; DW Waldeck - Fkb Suchtberatungsstelle unter Tel. 05631/60330

In Schwalmstadt-Treysa; Hephata - Suchtberatungsstelle unter Tel. 06691/21334 

Unseren Flyer zum Thema "Glücksspielsucht" finden Sie hier.